Makenzie

Museumsfest in Basel

28. Mai 2013

Premiere fiel ins Wasser

Was für ein Einstand! – Wir müssen uns Fragen, ob der Himmel über uns zu weinen anfing über unseren ersten Marktstand. Oder ob das die grosse Taufe für unser Marketing werden sollte. – Jedenfalls gab es Samstagnachmittag bei mir keinen trocknen Stofffitzel mehr. Wir waren durchgefroren wie an keinem echten Wintertag dieses Jahr. Ich kann mich nicht erinnern, wann mir über Stunden so kalt gewesen war, wie an diesem Wochenende.

Für uns gab es so einiges zu lernen an diesem Wochenende. Wir gewähren euch Einblick in die drei wichtigsten, wenn auch unterschiedlichen Bereiche unserer neuen Erkenntnisse:

1. Marktleute sind extrem hilfsbereit. – Ohne die netten Kollegen rund um uns herum, wären wir ganz schön angeschmiert gewesen.
2. Die Sache mit dem Wunsch- (marketingdeutsch sprich Ziel-)publikum und den tatsächlichen Käufern hält doch mehr Überraschungen bereit, als wir uns vorgestellt hatten.3. Unsere Lochlinge sind nicht selbsterklärend. Da hiess es an drei Tagen die eigenen Unterhaltungspotentiale von 0 auf 100 zu trimmen. Jeden Tag ein bisschen mehr. Die zweite Manufaktureignerin gab diesem geistigen Zugewinn eine schlichte Zusammenfassung: „Kaufen ist leichter als Verkaufen“. – Dem ist nichts hinzuzufügen.


So minimal – so schick! Standpremiere in Zürich
So minimal – so schick!
Standpremiere in Zürich


Reply

© all Rights reserved by Makenzie, 2013